QUALITÄT GEHT VOR QUANTITÄT

In der Regel wissen die Hochzeitspaare die qualitative Fotografie des gewählten Fotografen zu schätzen und wählen ihn deswegen aus. Im Verlauf einer Hochzeitsbegleitung kommt es schon mal vor, dass 1.000 und mehr Bilder auf der Speicherkarte gesichert werden. Ein guter Fotograf muss aber nicht von jeder Situation und von jeder Einstellung zig Bilder machen. Wer seine Kamera im Griff hat, hat das perfekte Foto oft mit 2-3 Auslösungen im Kasten. Trotzdem bleiben am Ende des Tages immer noch einige hundert Aufnahmen übrig, die der Fotograf für Euch sortiert. Dabei sortiert er die Fotos aus, die wirklich nichts geworden sind weil sie unscharf sind, ihr die Augen zu habt oder jemand vor die Linse gesprungen ist. Ihr braucht Euch wirklich keine Sorgen zu machen, dass Ihr zu wenig Bilder bekommen werdet (bei mir sind es je nach Umfang der Begleitung meistens schon mal einige hundert Aufnahmen), aber schlussendlich wirken vor allem die 10-20 Aufnahmen, welche die besonderen Momente wieder in Erinnerung rufen – vom Einzug über den Ringwechsel bis zum Anschnitt der Hochzeitstorte.

Eine Antwort auf „QUALITÄT GEHT VOR QUANTITÄT“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.